top of page
  • Markus Haas

Cyberkriminelle vor Ihrer Tür!

Ring ist eine beliebte Marke für Sicherheitskameras, die für die Sicherheit zu Hause entwickelt wurden. Leider waren Ring-Kunden die jüngsten Opfer eines Phishing-Angriffs. Cyberkriminelle verschickten Phishing-E-Mails, die sich als Ring ausgaben, um sensible Daten der Kunden zu stehlen.


Die Cyberkriminellen beginnen diesen Angriff, indem sie Ihnen eine Phishing-E-Mail mit einer HTML-Datei im Anhang schicken. Die E-Mail sieht aus, als käme sie von Ring, und fordert Sie auf, die Datei zu öffnen, um Ihre Ring-Mitgliedschaft zu aktualisieren. Wenn Sie auf diese Datei klicken, werden Sie auf eine bösartige Website umgeleitet, die die Anmeldeseite von Ring nachahmt. Auf dieser Website werden Sie aufgefordert, sensible Daten wie Ihre Kreditkartennummer und Sozialversicherungsnummer einzugeben. Wenn Sie Ihre Daten eingeben, werden Sie auf die legitime Website von Ring umgeleitet, wodurch die E-Mail echter wirkt.


Befolgen Sie die folgenden Tipps, um sich vor ähnlichen Betrügereien zu schützen:

- Klicken Sie niemals auf einen Link oder laden Sie einen Anhang in einer E-Mail herunter, die Sie nicht erwarten.

- Wenn Sie eine E-Mail erhalten, in der Sie aufgefordert werden, Änderungen an Ihrem Konto vorzunehmen, melden Sie sich immer direkt auf der Website des Unternehmens an.

- Denken Sie daran, dass diese Art von Angriff nicht nur bei Ring vorkommt. Cyberkriminelle könnten diese Technik nutzen, um sich als eine beliebige Art von Dienst auszugeben.


Weitere Informationen, und was Sie dagegen tun können, unter: Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch)

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wiederherstellen nach Ransomware-Angriff!

Nur 7% der Unternehmen können Datenprozesse innerhalb von 1-3 Tagen nach einer Ransomware-Attacke wiederherstellen. Neue Daten über die Fähigkeit von Unternehmen, auf Ransomware-Angriffe zu reagieren,

Microsoft Teams Chat-Angriff

Da die Menschen immer mehr auf Phishing-E-Mails aufmerksam werden, sind Cyberkriminelle gezwungen, auf alternative Plattformen auszuweichen, um ihre Opfer auszutricksen. Viele Unternehmen nutzen zum B

bottom of page