top of page
  • Markus Haas

Diese Krypto-Werbung ist eine echte Qual!

Haben Sie Online-Anzeigen gesehen, in denen behauptet wird, dass Sie mit Kryptowährungen viel Geld verdienen können? Seien Sie vorsichtig - viele dieser Anzeigen sind Betrug. Dabei wird Ihnen weisgemacht, dass Sie schnell reich werden können. Sie versuchen jedoch, Sie dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben.


In letzter Zeit haben Cyberkriminelle Anzeigen auf X, besser bekannt als Twitter, ausgenutzt. Sie nutzen die Anzeigen, um Websites zu bewerben, die zu Krypto-Betrug führen. Wenn Sie auf die Anzeige klicken, gelangen Sie auf eine Seite, die Sie auffordert, ein Konto auf einer gefälschten Website einzurichten. Um Kryptowährungen wie Bitcoin auszutauschen, benötigen Sie eine Krypto-Brieftasche. Sie werden also aufgefordert, dieses gefälschte Konto mit einer Krypto-Brieftasche zu verbinden. Da Sie sich auf einer bösartigen Phishing-Seite befinden, werden die Kryptowährungen aus Ihrer verbundenen Geldbörse abgezogen. Dann wird Ihre Kryptowährung an das Konto des Cyberkriminellen gesendet.


Befolgen Sie diese Tipps, um zu vermeiden, dass Sie Opfer eines solchen Betrugs werden:


- Denken Sie nach, bevor Sie klicken. Wenn eine Anzeige grosse Versprechungen macht oder Sie zu schnellem Handeln drängt, sollten Sie ihr nicht trauen.


- Richten Sie einen Werbeblocker in Ihrem Internetbrowser ein. Der Werbeblocker verhindert, dass viele Anzeigen eingeblendet werden, so dass Sie keine schädlichen Anzeigen sehen oder anklicken können.


- Bleiben Sie auf Websites, denen Sie vertrauen. Halten Sie sich von Werbung auf Websites oder in sozialen Medien fern, die Ihnen nicht vertraut sind.


Weitere Informationen, und wie Sie das angehen können, unter: https://csf.ch/de/sicherheit/Security-Awareness-Training

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Malware Office Suite

„Man bekommt das, wofür man bezahlt“, und der Betrug dieser Woche ist keine Ausnahme. Cyberkriminelle verbreiten eine „kostenlose“ Raubkopie von Microsoft Office über Torrenting-Websites. Der Haken da

Lassen Sie sich nicht von Spear Phishing täuschen!

In dieser Woche versuchen Cyberkriminelle, Sie zu betrügen, indem sie Ihnen Textnachrichten von einer unbekannten Nummer schicken, die vorgibt, von Ihrem Chef zu stammen. Die SMS enthalten viele detai

Comments


bottom of page