top of page
  • Markus Haas

KI Phishing

Künstliche Intelligenz (KI) ist im letzten Jahr immer beliebter geworden. Viele Menschen haben begonnen, KI-Chatbots wie ChatGPT oder Google Bard zu nutzen. Leider nutzen Cyberkriminelle die Popularität von KI aus, um Ihre Daten zu stehlen.


Bei einem kürzlich durchgeführten Betrug haben Cyberkriminelle gefälschte Facebook-Anzeigen für kostenlose Downloads von KI-Produkten erstellt. Wenn Sie auf eine dieser Anzeigen klicken, werden Sie aufgefordert, eine gefälschte Datei herunterzuladen. Sobald Sie die Datei herunterladen, wird Malware auf Ihrem Gerät aktiviert. Cyberkriminelle können diese Malware verwenden, um vertrauliche Informationen wie Kreditkartennummern und Kennwörter zu stehlen.


Befolgen Sie die folgenden Tipps, um sich vor ähnlichen Betrügereien zu schützen:

- Cyber-Kriminelle können überall Anzeigen kaufen. Denken Sie also immer nach, bevor Sie klicken.

- Laden Sie nur Dateien von vertrauenswürdigen Quellen herunter, z. B. von der offiziellen Google- oder AI-Website. Achten Sie auf Anzeigen, die Sie auffordern, auf Links zu klicken, anstatt offizielle Websites zu besuchen.

- Bevor Sie auf eine Anzeige klicken, fahren Sie mit der Maus darüber, um den entsprechenden Link anzuzeigen. Vergewissern Sie sich, dass der Link zu einer legitimen, sicheren Website führt, die mit dem Inhalt der Anzeige übereinstimmt.


Weitere Informationen, und was Sie dagegen tun können, unter: Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch)

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lassen Sie sich nicht von Spear Phishing täuschen!

In dieser Woche versuchen Cyberkriminelle, Sie zu betrügen, indem sie Ihnen Textnachrichten von einer unbekannten Nummer schicken, die vorgibt, von Ihrem Chef zu stammen. Die SMS enthalten viele detai

Comments


bottom of page