• markushaas3

Phishing bleibt auch 2021 die häufigste Form von Cybersecurity-Verstössen

Die neuesten Daten aus der jährlichen strategischen Sicherheitsumfrage von Dark Reading zeigen, dass Phishing weiterhin das grösste Problem für Unternehmen darstellt. 53 % der Unternehmen geben Phishing als Ursache für einen Sicherheitsverstoss an (gegenüber 51 % im Jahr 2020).

Die Umfrage zeigt:


· 58% der Befragten geben an, dass die grösste Gefahr für die Endgerätesicherheit darin besteht, dass Benutzer über Phishing oder andere Betrugsversuche manipuliert werden.


· 48% der Befragten gaben an, dass, wenn es in ihrem Unternehmen in den nächsten 12 Monaten zu einer grösseren Datenpanne kommt, die wahrscheinlichste Ursache ein fahrlässiger Endbenutzer sein wird.


Die Benutzer sind also in den meisten Unternehmen definitiv das schwache Glied in der Sicherheitskette. Dies erfordert eine Verstärkung der Sicherheitsbemühungen in Bezug auf die Benutzer, einschliesslich Sicherheitsschulungen.

Phishing und der Benutzer haben sich als effektiver erster Angriffsvektor erwiesen. Und angesichts des potenziellen Schadens, den ein Angriff anrichten kann, ist es unerlässlich, jeden Teil Ihrer Sicherheitsmassnahmen zu verstärken - auch den Benutzer.


Durch Sicherheitsschulungen Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch) können Sie den Benutzer ein gesundes Misstrauen vermitteln, damit sie nicht auf Social Engineering-Angriffe und Phishing-E-Mails hereinfallen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ransomware Bande «Hive» bietet Ransomware-as-a-Service an

Business Partner von Hive hackten über 350 Organisationen in nur 4 Monaten. Wenn man sich die Branchendaten vor einem Quartal ansieht, machte Hive Ransomware nur 2,5 % aller Angriffe aus. Diese aufstr