• Markus Haas

2021 bricht den Rekord für Sicherheitslücken.

Laut den Forschern von Redscan Labs wurden im Jahr 2021 täglich mehr als 50 allgemeine Schwachstellen und Gefährdungen registriert.

Darüber hinaus zeigt die Analyse von Redscan Labs, dass Schwachstellen mit einer hohen Vertraulichkeitseinstufung im vergangenen Jahr von 59% auf 53% zurück gegangen sind.

Obwohl es eine gute Nachricht ist, dass es weniger schwerwiegende Sicherheitslücken als im Jahr 2020 gab, ist es dennoch alarmierend.


Das eigentliche Problem ist, wie viele ausnutzbare Schwachstellen "in freier Wildbahn" verbleiben, die von Bedrohungsakteuren ausgenutzt werden können. Die Rekordzahl neuer Schwachstellen in Kombination mit dem langsamen Tempo, mit dem Geräte gepatcht und aktualisiert werden, um Schwachstellen zu beheben, bedeutet, dass das Risiko für Unternehmen, ausgenutzt zu werden, höher ist als je zuvor."


Mit Matrix42 bieten wir Ihnen ein SUEM Secure Unfied Endpoint Management an mit welchem Sie Ihre Geräte- und Softwarelandschaft über einen sicheren Prozess schnell Patchen und aktualisieren können.


Als Partner von Matrix42 können wir Sie professionell und kompetent bei der Integration der Matrix42-Plattform in ihre IT-Infrastruktur unterstützen.


Weitere Informationen unter: Einfach und sicher digital Arbeiten (csf.ch)

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Betrüger nutzen eine Reihe von bewährten Taktiken, um Menschen zu täuschen. So können sie zum Beispiel leicht Informationen über Personen im Internet finden und diese nutzen, um gezielte Angriffe zu s

Bei einer neuen Betrugsmasche verwenden Cyberkriminelle kurze, einfache Phishing-E-Mails, um an sicherheitsbewussten Mitarbeitern vorbeizukommen. Der Betrug selbst ist ein typischer Phishing-Angriff z

Voice-Phishing, oder "Vishing", ist ein Phishing-Angriff, der per Telefon durchgeführt wird. Vor kurzem haben Cyberkriminelle einen Vishing-Angriff gestartet, der sich als Europolausgibt. Mithilfe for