• Markus Haas

Ransomware Angriffe

Aktualisiert: Juli 21

Es vergeht kein Tag, an dem man nicht von einer neuen Ransomware-Attacke hört, eine neue Cybergang auftaucht oder die detaillierten Folgen einer früheren Ransomware-Attacke veröffentlicht werden. Und mit dem Angriff auf die grösste Benzinpipeline der USA im letzten Monat sind die Auswirkungen solcher Angriffe nun klar ersichtlich. Sie reichen weit über die Kosten für die Zahlung eines Lösegelds hinaus.


46 % der Unternehmen halten Ransomware für die Cyberbedrohung, die ihr Unternehmen in den nächsten 12 Monaten am ehesten beeinträchtigen wird.

Laut ISACA haben 38 Prozent der Unternehmen keine Ransomware-bezogenen Schulungen für ihre Mitarbeiter durchgeführt, und dennoch nennt selbst ISACA den "menschlichen Faktor" als einen der Gründe für die Zunahme von Ransomware.


«Wir haben massive Verbesserungen in Unternehmen gesehen, die kontinuierliche Security Awareness-Schulungen durchführen, um den Benutzern nicht nur die Grundlagen wie "Öffnen Sie keine verdächtigen E-Mails" beizubringen, sondern auch konsequente Update-Schulungen, die aktuelle Betrügereien, Social-Engineering-Taktiken und Themen von Phishing-Kampagnen umfassen.»


Weiter Informationen unter Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch)



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein COVID-19-Phishing-Betrug

Laut Fachpresse nutzt eine neue Phishing-Kampagne die anhaltende Unsicherheit über die Unternehmensrichtlinien in Bezug auf COVID-19 aus. Die Kampagne verwendet E-Mails, die vorgeben, von der Personal