top of page
  • Markus Haas

Verweildauer von Ransomware-Angriffen sinkt um 77 % auf unter 24 Stunden!

Da die Angreifer ihre Tools und Prozesse weiterentwickeln, bedeutet der deutliche Rückgang der Verweildauer ein viel höheres Risiko für Unternehmen, die nun weniger Zeit haben, erste Angriffe zu erkennen und darauf zu reagieren.


Das ist eine schlechte Nachricht.


Der massive Rückgang der Verweildauer bedeutet zwei Dinge. Erstens sind Bedrohungsakteure in der Lage, Entdeckungen und seitliche Bewegungen schneller als je zuvor durchzuführen. Zweitens haben Sie nur einen einzigen Tag Zeit, um einen Angriff zu entdecken, der darauf ausgelegt ist, nicht erkannt zu werden.


Mit anderen Worten: Die Cyberkriminellen sind auf dem Vormarsch. Es ist wahrscheinlich, dass diese schnellere Verweildauer zu erfolgreicheren Angriffen führt, wie der kontinuierliche Anstieg der Zahl der "name and shame"-Opferorganisationen zeigt.


Diese Daten machen deutlich, dass Unternehmen ihre Erkennungs- und Reaktionsfähigkeiten verbessern und ihre Fähigkeit erhöhen müssen, erfolgreiche Ransomware-Angriffe ganz zu vermeiden, indem sie die Effektivität des primären ursprünglichen Angriffsvektors - Phishing - minimieren.


Dies wird durch kontinuierliche Schulungen des Sicherheitsbewusstseins der Mitarbeiter erreicht, die den Benutzern beibringen, wie sie wachsam bleiben und das Risiko eines erfolgreichen Angriffs minimieren können.


Weitere Informationen, und wie Sie etwas dagegen tun können unter:Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch)


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wiederherstellen nach Ransomware-Angriff!

Nur 7% der Unternehmen können Datenprozesse innerhalb von 1-3 Tagen nach einer Ransomware-Attacke wiederherstellen. Neue Daten über die Fähigkeit von Unternehmen, auf Ransomware-Angriffe zu reagieren,

Microsoft Teams Chat-Angriff

Da die Menschen immer mehr auf Phishing-E-Mails aufmerksam werden, sind Cyberkriminelle gezwungen, auf alternative Plattformen auszuweichen, um ihre Opfer auszutricksen. Viele Unternehmen nutzen zum B

bottom of page