• Markus Haas

Viele Mitarbeiter benutzen ihre Firmen-E-Mails für private Zwecke

Die meisten Arbeitnehmer nutzen geschäftliche E-Mail-Plattformen für private Angelegenheiten und setzen damit das Unternehmen möglicherweise einem deutlich höheren Risiko von Datenschutzverletzungen und anderen Vorfällen im Zusammenhang mit der Cybersicherheit aus.

Zwei Aktivitäten stachen den Forschern von SailPoint Technologies besonders ins Auge: die Nutzung von Geschäfts-E-Mails für die Anmeldung bei Konten in sozialen Medien und für die Erstellung von E-Commerce-Konten.


Die Verwendung einer geschäftlichen E-Mail für Online-Einkäufe ist aufgrund der steigenden Zahl von Phishing-Kampagnen sehr problematisch.


Dennoch sind die meisten Menschen zuversichtlich, dass sie Phishing erkennen können: Fast alle Befragten (94 %) gaben an, dass sie in der Lage wären, einen Betrugsversuch in ihrem Posteingang zu erkennen. Unsere Phishing-Tests geben jedoch ein ganz anderes Bild!


Sicherheitsschulungen Security Awareness Training & Simulated Phishing Platform (csf.ch) sind das Mittel, mit dem Unternehmen ihren Benutzern beibringen, im Umgang mit E-Mails und dem Internet stets wachsam zu bleiben.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Begriff "Metaverse" bezieht sich auf die Verwendung immersiver Technologien, wie virtuelle und erweiterte Realität, um eine digitale Erfahrung zu schaffen, die der realen Welt ähnelt. Diese immers

Die LockBit-Ransomware war eine der bekanntesten Ransomware-Varianten, die im ersten Quartal dieses Jahres bei Angriffen beobachtet wurden. Sie verfolgten monatelang die gleiche Strategie (Verschlüsse